5 100
Agfa Drystar Axys Trockenprinter
Agfa Drystar Axys Trockenprinter
2.500,00 €
zzgl. 16% MwSt.
Menge:
Auf die Merkliste
In den Warenkorb
 
Fragen zum Artikel

Agfa Drystar Axys – Gebrauchtsystem

Neuwertig mit ca. 200 Prints

Der Tischdrucker für alle Abteilungsgrößen

 

Das kompakte Bildgebungsgerät mit voller Flexibilität.

 

Der DRYSTAR AXYS ist die neue Achse für Workflows in der digitalen Radiographie und Mammographie.

 

Mit seinem kleinen ökologischen Fußabdruck birgt er doch eine Menge Potenzial. Ob Sie nun einen zentralisierten oder einen speziellen Drucker benötigen – entscheiden Sie sich für den DRYSTAR AXYS.

 

Er verfügt über zwei Medienfächer online, die sämtliche Medienarten in allen verfügbaren Größen verarbeiten können; die Handhabung der Medien im Tageslicht macht das Laden einfach und praktisch

 

Direct Digital Imaging-Technologie mit A#Sharp-Technologie auf  Drystar DT5.000 B Filmen sowie Drystar DT2 Mammo-Filmen.


Der Printer hatte bis zur Demontage ordnungsgemäß gearbeitet wurde regelmäßig gewartet


Diese Restposten sind freibleibend, Keine Garantie, keine Gewährleistung, keine Rücknahme, ungeprüft, Ex Works, Zwischenverkauf vorbehalten.

 

Zusätzlicher Hinweis für medizinische Geräte:

Auf Grund des Medizinproduktegesetzes (MPG) und den EU-Richtlinen muss und wird jeder gebrauchte MPG-Artikel als “Gebraucht” für “Bastler” oder als “Ersatzteilspender” ohne jegliche Garantie und Gewährleistung verkauft, auch dann wenn keine Funktionsstörung vorliegt. Im Gegensatz zum neuen Verbraucherschutzgesetz ist der Käufer mit Abgabe seines Gebotes ( u.a. aufgrund des MPG) damit einverstanden, keinen Gebrauch des neuen Garantie- Gesetzes zu machen und verzichtet automatisch auf die ihm zustehenden Ansprüche völlig. Jegliche Haftung nach der Lieferung auftretender Mängel ist ausgeschlossen.

 

Der Käufer wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass er bei der Inbetriebnahme die Vorschriften des MPG sowie der Medizingeräte-Betreiberverordnung (MPBV) einzuhalten hat und soweit vorgeschrieben, eine entsprechende Sicherheitstechnische Kontrolle (STK) des Gerätes durchführen lassen muss. Für die Einhaltung ist der Käufer selbst verantwortlich.